Projekte

                               Köpfe

 

Köpfe 1 gut

 

Seit Beginn der Arbeit der Gruppe Nebelhorn im Jahre 1995 ist das Thema Kopf ein ständig wiederkehrendes Motiv.

In Zeichnungen, Collagen, Assemblagen, Bildern und plastische Darstellungen haben viele Teilnehmer der Gruppe ihrem Inneren, ihren Gefühlen und Befindlichkeiten in der Gestaltung eines Kopfes Ausdruck gegeben. Die Vielfalt der Darstellungen spiegelt das weite Spektrum der unterschiedlichen Persönlichkeiten der Gruppe eindrucksvoll wider.

 

 

 

 

 

Werner1gut

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werner Gransow, `Ich´

 

 

Flucht 0004

Werner Gransow, `Der fahrende Teufel´

 

 

Wolfgang4

Wolfgang Bockermann, `Variationen über mein Gesicht´

 

 

Wolfgang6

Wolfgang Bockermann, `Variationen über mein Gesicht´

 

 

Christa3

Christa Möllenbeck, `Ohne Titel´

 

 

Dieter H2

Dieter Hemmert, `Selbst-Porträt´

 

 

Dieter Beschiessen gut

Dieter Hemmert, `Beschissen war die Nacht´

 

 

Dieter H3

Dieter Hemmert, Detail aus der akustische Plastik `Beschissen war die Nacht´

 

 

Simon3

Simon Michelmann, `Dämonen aus dem Totenreich´ I

 

 

Simon2

Simon Michelmann, `Dämonen aus dem Totenreich´ II

 

 

Simon 3 Gut

Simon Michelmann, `Dämonen aus dem Totenreich´ III

 

 

Christel9gut

Christel Bischoff, `Die Wiedergeburt des Teufels´

 

 

Christel5

Christel Bischoff, `Kranke Frau und Tod

 

 

Christel4gut´

Christel Bischoff, `Ich´

 

 

Christel17

Christel Bischoff, `Euthanasie´

 

 

Carolin1

Carolin Huckenbeck, `Ohne Titel´

 

 

Claudia2

Claudia Lenz, `Kopf´ I

 

 

Claudia1

Claudia Lenz, `Kopf´ II

 

 

Michael2

Michael Loewenau, `Jesus Hundehaar´

 

 

Michael4

Michael Loewenau, `Schmerzensmann´

 

 

Bobi1

Bobbi Carol Davies, `Selbst-Porträt´

 

Das Projekt wurde gefördert von der Stiftung für Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen

0004 Wohlfahrtspflege gut

 

 

 

 

Spiegelbilder

Das Projekt Spiegelbilder wurde über mehrere Monate im Atelier der Gruppe entwickelt.

Höhepunkt der Arbeit war ein Workshop unter Leitung von H.J.Psotta. Eine begrenzte Teilnehmerzahl setzte sich über Zeichnungen, Fotografien und räumlicher Darstellung mit dem Spiegelbilder-Thema, bzw. den unterschiedlichsten persönlichen visuellen Wahrnehmungsmöglichkeiten auseinander.

Zum Abschluss wurde die Geschichte von Narziss und Echo aus der griechischen Mythologie zum zentralen Motiv – daraus erarbeitete die Gruppe eine inszenierte Interpretation des Mythos als Performance.

Der Workshop wurde filmisch und fotografisch dokumentiert.

 

Teilnehmer am Projekt:

Raúl Avellaneda, Dirk Berte, Christel Bischoff, Wolfgang Bockermann, Paul Gawenda, Veronika Grasedieck, Angelika Groß, Carolin Huckenbeck, Christoph Krahwinkel, Christa Mölleken, Michael Müller, Hille Verweyen

 

Spiegelbilder Web1                                    Christa Mölleken, `Mein Spiegelbild´

 

 

Spiegelbilder Web2                                     Carolin Huckenbeck, `Mein Spiegelbild´

 

 

Spiegelbilder Web3                                     Veronika Grasedieck, `Mein Spiegelbild´

 

 

Spiegelbilder Web4                                     Jacky Wagner, `Mein Spiegelbild´

 

 

Spiegelbilder6

 

Spiegelbilder1

 

Spiegelbilder2

 

Spiegelbilder4

 

Spiegelbilder5

 

 

Das Projekt wurde gefördert von:

0002Logo LVR gut