„SehnSucht“ aktueles Projekt der Gruppe Nebelhorn

„SehnSucht“ 

Ein künstlerisches Projekt der Gruppe Nebelhorn

Sehnsucht kennen wir alle, jeder von uns hat schon einmal etwas haben wollen, sich danach aus vollem Herzen gesehnt und es nicht bekommen können.

In der Gruppe Nebelhorn treffen sich seit 1995 Menschen mit und ohne Behinderung: Geistigbehinderte, Körperbehinderte, psychisch Kranke, Suchtkranke, nicht sesshafte Menschen, Kinder, Studenten, Handwerker, Lehrer, Hilfebedürftige, viele verschiedene Menschen also, um gemeinsam künstlerisch zu arbeiten. Regelmäßige Projekte und Ausstellungen haben den Aktivitäten der Gruppe einen überregionalen Bekanntheitsgrad geschaffen.

Besonders Teilnehmer aus dem Land NRW nehmen regelmäßig an den fast täglichen Aktivitäten der Gruppe teil.

Diesmal hat sich die Gruppe Nebelhorn vorgenommen, ein generationsübergreifendes Thema zu reflektieren: SehnSucht.

Das Thema SehnSucht als Gefühl des Verlangens nach Lösungen für anstehende Wünsche, meistens emotionaler Natur, bietet unbegrenzte Möglichkeiten für die künstlerische Auseinandersetzung.

Die Teilnehmer am Projekt, angeleitet vom künstlerischen Leiter der Gruppe Nebelhorn, werden sich in Gruppen von 10 bis 15 Personen mit Zeichnungen, Bildern, Rauminstalationen, Fotografien und Filmen kreativ mit dem Thema befassen.

`SehnSucht nach Freunde´
`Sehnsucht nach Liebe?´
Sehnsucht nach Autonomie mit der Bitte ihre Hand aus meinem Arsch zu ziehen
Liebe ist gut

Interessierte aus dem gesamten Ruhrgebiet sind herzlich eingeladen mitzuwirken.

Das Projekt wird in Kooperation mit den Ruhrorter Hafenkids in Duisburg durchgeführt.

Sehnsucht nach Kürbiskop
Sehnsucht nach Schmerz

Die Spielorte des Projektes werden hauptsächlich die Werkstatt der Gruppe Nebelhorn in Schermbeck sein.  Weitere Spielorte in Duisburg und Wesel sind geplant.

Es ist angedacht, das Projekt ebenfalls an öffentlichen Plätzen der mitwirkenden Städte durchzuführen, mit der Absicht, Passanten miteinzubeziehen.

Als wesentliche künstlerische Ausdrucksmöglichkeit werden Fotografie und Film zur Dokumentation genutzt werden. So ergibt sich die Möglichkeit Spontane szenische Darstellungen zum Thema fest zu halten.

Die Resultate des Projektes werden in Form einer Ausstellung in Duisburg oder Wesel präsentiert. Dazu finden Vorträge über die Entstehung und Verwirklichung des Projektes statt.

Wir möchten alle Interessenten herzlich einladen mit zu machen.

Als Austausch Ebene haben wir eine WhatsApp Gruppe Sehnsucht gegründet wozu jeder herzlich eingeladen ist.

`SehnSucht nach mehr´
`SehnSucht nach Freiheit´

Seid Ihr interessiert?

Hier sind unsere Kontaktdaten:

Raúl Avellaneda

raulave@hotmail.com

Tel.: 01578 – 9695336

LEICHTER SPRACHE

„Sehn-Sucht“

Ein künstlerisches Projekt der Gruppe Nebelhorn

In der Gruppe Nebelhorn treffen sich Menschen

Mit Behinderung

Und ohne Behinderung.

Zusammen machen sie Kunst:

Bilder, Fotos, Skulpturen und Theater.


Mehr über die Gruppe Nebelhorn

Im Internet: www.nebelhorn.org

Die Gruppe hat ein neues Projekt

Für junge und alte Menschen.

Es heißt Sehn-Sucht.


Sehn-Sucht kennen wir alle

Es heißt: Wir alle wollten schon mal etwas haben

Und haben es nicht bekommen.

Bei dem Thema Sehn-Sucht wollen wir

Lösungen finden

für kommende Wünsche.

Diese Lösungen können wir mit Kunst ausdrücken.

Projekt-Beschreibung

Bei dem Projekt treffen sich 10-15 Menschen.

In den 6 Monaten

werden Zeichnungen, Bilder, Filme

und Fotos gemacht.

Das Projekt wird dabei von einem Künstler begleitet.

Wir machen Kunst in verschiedenen Orten:

Zum Beispiel in Wesel,

in Schermbeck,

in Duisburg

oder in Mülheim.

Auch wollen wir mit dem Projekt auf die Straße gehen.

Wir wollen zum Beispiel Fußgänger einladen

um sofort mit zu machen.

Nach den 6 Monaten zeigen wir unsere Kunst

In Duisburg, Mülheim oder Wesel

Interessierte dürfen auch von Zuhause mit machen

In unserer Whats-App-Gruppe „SehnSucht“

Hier sind unsere Kontaktdaten: 

Raúl Avellaneda

raulave@hotmail.com

Tel.: 01578 – 9695336

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert