Ausstellung Macht-Missbrauch

 

2.I-162-44-0

30.Oktober – 06.Dezember 2015

Die Gruppe Nebelhorn zeigt die Ergebnisse des Projektes Macht-Missbrauch
Zeichnungen, Bilder, Skulpturen, Collagen, Dokumentationen und Rauminstallationen
Die Ausstellung wird durch ein ausführliches Rahmenprogramm begleitet
Das Projekt wird durch die Kämpgen-Stiftung, die Gold-Kraemer-Stiftung und die Regionale Kulturförderung des LVR gefördert

cubus kunsthalle
Friedrich-Wilhelm-Str.64
47051 Duisburg
www.cubus-kunsthalle.de

Im Atelier der Gruppe Nebelhorn treffen sich seit 1995 Behinderte und Nichtbehinderte um künstlerisch zu arbeiten.

Seitdem die Gruppe besteht, ist das Thema Macht und Gewalt ein immer wiederkehrendes Motiv.
Innerhalb der vertrauten und familiären Gemeinschaft des Ateliers in Schermbeck haben die Teilnehmer an diesem Projekt einen freien Raum schaffen können, indem sie ihre oft traumatischen Erfahrungen mit beeindruckender künstlerischer Freiheit darstellen konnten.
Diese Ausstellung zeigt Zeichnungen, Bilder, Collagen, Assemblagen, Skulpturen, Fotoarbeiten und Rauminstallationen.

Zur Eröffnung der Ausstellung
in der cubus kunsthalle in Duisburg
am Donnerstag, den 29.10.2015,
19:00 Uhr laden wir Sie und
Ihre Freunde herzlich ein.

Begrüßung:

Volker Mosblech MdB
Bürgermeister der Stadt Duisburg

Martina Hoffmann-Badache
Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen

Gertrud Servos
Stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland

Raúl Avellaneda

Künstlerischer Leiter der Gruppe Nebelhorn


Rahmenprogramm zur Ausstellung

Donnerstag, den 05. November, 19:00 Uhr
Raúl Avellaneda
Dia-Vortrag „Entstehung und Entwicklung der Gruppe Nebelhorn“

Dienstag, den 10. November, 18:30 Uhr
Dr. Monika Schröttle
„Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen“

Donnerstag, den 12. November, 19:00 Uhr

Ursula Enders
„Macht-Missbrauch und sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in Institutionen“

Donnerstag, den 19. November, 19:00 Uhr
Thomas Schlingmann
„Von Fluchtwegen, Räuberleitern und steinigen Pfaden – der Umgang betroffener Männer mit der ihnen widerfahrenen sexualisierten Gewalt“

Donnerstag, den 26. November, 19:00 Uhr

Raúl Avellaneda
Dia-Vortrag „Entstehung und Entwicklung der Gruppe Nebelhorn“

Freitag, den 27. November, 19:00 Uhr
Zartbitter-Tourneetheater
„Bei (uns) doch nicht!“
Auf der Bühne: Birgit Mehrmann und Carsten Keller
Präventionstheaterstück zum Schutz vor sexuellem Missbrauch in Institutionen.
Anschließendes Gespräch mit Ursula Enders

Donnerstag, den 03. .Dezember, 19.00Uhr
Ursula Enders
„Sexueller Missbrauch und psychische Gewalt in Kirchengemeinden“


Raúl Avellaneda
, künstlerischer Leiter der Gruppe Nebelhorn www.nebelhorn.org

Ursula Enders, Diplom-Pädagogin, Leiterin Zartbitter Köln, Autorin vom Fach- und Kinderbüchern www.zartbitter.de

Thomas Schlingmann, Mitbegründer des Berliner Tauwetter e.V. www.tauwetter.de

Dr. Monika Schröttle, Technische Universität Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften www.fk-reha.tu-dortmund.de

Das Projekt wurde gefördert von:

0002Logo LVR gut          0003Logo Kämpgen gut

                                                    Wort_Bild_Marke_Neu

 

Fotogalerie

Fotos: Raúl Avellaneda

 

cubus Missbrauch 002

 

Ausstellungen 1

 

Ausstellungen2

 

Ausstellungen3

 

Ausstellungen4

 

Carolin6

 

cubus Missbrauch 004

 

cubus Missbrauch 003

 

cubus Missbrauch 005

 

cubus Missbrauch 007

 

Wordpress10

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *